www.stk.brandenburg.de

Aktualisiert: Platzeck, Tack und Woidke informieren sich vor Ort über die aktuelle Hochwasserlage

veröffentlicht am 06.06.2013
Angesichts der weiterhin angespannten Hochwasserlage informieren sich heute Ministerpräsident Matthias Platzeck, Umweltministerin Anita Tack und Innenminister Dietmar Woidke vor Ort über die Situation.

Platzeck macht sich am frühen Abend unter anderem im Landkreis Prignitz ein Bild von der Flutabwehr an der Elbe. Der Ministerpräsident wird ca. 18.00 Uhr in Sandkrug, einem Ortsteil von Bad Wilsnack sein (Zufahrt über Klein Lüben nach Sandkrug). Dort ist die Bundeswehr im Einsatz. Anschließend, ca. 19.00 Uhr, ist er in Wittenberge an der Ölmühle. Dort befindet sich derzeit der größte Sandsackfüllplatz im Landkreis, wo viele freiwillige Helfer im Einsatz sind. Um 20.00 Uhr besucht Platzeck das Brand- und Katastrophenschutzzentrum in Perleberg, Feldstraße 96. Ansprechpartner vor Ort ist Bernd Lindow 0170/1632784.

Tack fährt in die Stadt Spremberg, zur Talsperre, zum Wehr Neuhausen und nach Cottbus.
Voraussichtlicher Ablauf:
Treffpunkt: Stadt Spremberg, Mühlenplatz
Uhrzeit: 15.00 Uhr
- Spremberg, Mühlenplatz – Poststraße, Deichbesichtigung
- Spremberg, Ortsteil Kantdorf (ca. 15.00 – 15.45 Uhr)
- Talsperre Spremberg (ca. 16.00 – 16.30 Uhr)
- Wehranlage Neuhausen bei Spremberg (ca. 16.45 – 17.00 Uhr)
- Cottbus (ca. 17.15 – 18.00 Uhr)

Woidke informiert sich seit etwa 15.00 Uhr im Landkreis Elbe-Elster über Maßnahmen zur Hochwasserbekämpfung. Ab 15.30 Uhr ist er in Mühlberg vor Ort. Nähere Informationen sind bei Pressesprecher Ingo Decker unter der Rufnummer 0170/8352381 zu erhalten.