www.stk.brandenburg.de

Terminhinweis: Freie Fahrt für das Lausitzer Seenland –
Platzeck und Tillich weihen Koschener Kanal ein –
Feier zum 40-jährigen Bestehen des Senftenberger Sees

veröffentlicht am 30.05.2013
Mit einem brandenburgisch-sächsischen Fest wird am Samstag ein Meilenstein bei der Entwicklung des Lausitzer Seenlandes gefeiert. Die Ministerpräsidenten Matthias Platzeck und Stanislaw Tillich weihen den Koschener Kanal ein und geben damit den Startschuss für den Schiffsverkehr zwischen dem Senftenberger und dem Geierswalder See.

Die künftig größte künstlich geschaffene Seenlandschaft Europas auf den Hinterlassenschaften der Braunkohleförderung wird mit dem rund einen Kilometer langen so genannten Überleiter 12 für die touristische Nutzung attraktiver. Damit wird es nach 40 Jahren Tourismus am Senftenberger See, dem ersten gefluteten Tagebausee der Lausitz, noch bessere Möglichkeiten der länderübergreifenden Entwicklung geben.

Das Programm beginnt um 14.00 Uhr im Amphitheater am Seestrand von Großkoschen. Die Ministerpräsidenten Platzeck und Tillich sprechen Grußworte. Gegen 15.00 Uhr unternehmen dann die Regierungschefs gemeinsam mit weiteren Gästen die erste Fahrt durch den Koschener Kanal. Nach der Ankunft des Bootes wird der Kanal gegen 15.45 Uhr vom Bergbausanierer LMBV symbolisch an den Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg (LSB) übergeben.

Medienvertreter sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen!