www.stk.brandenburg.de

Terminhinweis: Fototermin - Platzeck übergibt Scheck für
Jugendliche aus Krisengebieten

veröffentlicht am 15.04.2013
Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

dass es beim Fußball nicht immer ausschließlich um den Erfolg geht, beweisen Jahr für Jahr die Teilnehmer am Hallenfußballturnier der Landesregierung: Sie jagen dem runden Leder auch für einen guten Zweck nach und „erspielen“ Spenden. In diesem Jahr wurden 2.000 Euro gesammelt. Stellvertretend für die Landesregierung überreicht Ministerpräsident Matthias Platzeck einen Scheck über diese Summe am morgigen Dienstag, 16. April, um 13.00 Uhr im Pressefoyer der Staatskanzlei („Blaue Wand“) an Mathilde Killisch, der Heimleiterin des ALREJU-Projekts in Fürstenwalde. ALREJU steht für „Allein Reisende Jugendliche“.

Die Initiative setzt sich für Kinder und Jugendliche ein, die allein als Flüchtlinge aus Krisenländern wie Afghanistan oder Syrien nach Deutschland kommen. Pro Jahr betreut ALREJU zirka 45 Kinder und Jugendliche. Platzeck betonte: „Von unserer Erstaufnahmeeinrichtung in Eisenhüttenstadt kommen sie zu ALREJU und werden dort sehr liebevoll betreut, bis sie erwachsen sind. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter helfen ihnen dabei, mit der neuen Situation klarzukommen, eine Ausbildung oder einen Schulabschluss zu machen und so die Lebenschancen zu verbessern. Ich freue mich, dieses Projekt finanziell unterstützen zu können.“

Medienvertreter sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen.