www.stk.brandenburg.de

„Brandenburger Köpfe“ kommen an

70.000 Besucher binnen vier Wochen – Gewinner der Mini-iPads stehen fest – Neue Köpfe online

veröffentlicht am 26.01.2013

Die zum Jahresende gestartete Seite „Brandenburger Köpfe“ hat sich binnen vier Wochen zum erfolgreichsten Subportal von Brandenburg.de entwickelt. Seit der Freischaltung durch Ministerpräsident Matthias Platzeck am 28. Dezember zählte das von der Staatskanzlei eingerichtete Portal fast 70.000 Besucher. Interessenten aus dem ganzen Bundesgebiet reichten 70 teils aufwändig aufbereitete Vorschläge für den Ausbau der Seite ein.

Der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Albrecht Gerber: „Die Resonanz übertrifft alle Erwartungen. Wir freuen uns über das große Interesse an unserem Land und seinen Menschen. Der Zuspruch zu dem Projekt und die Bereitschaft zum Mittun bestärken das Redaktionsteam darin, seine Arbeit fortzusetzen und auch mit neuen Köpfen zum Nachdenken und zum Staunen anzuregen. Ich danke allen Bürgerinnen und Bürgern in ganz Deutschland für ihr Interesse.“

Das Redaktionsteam hat mittlerweile nach Anregungen aus der Bevölkerung und von Medien elf weitere Persönlichkeiten auf dem Portal aufgenommen. Darunter sind die Schauspielerin Corinna Harfouch, der Pappteller-Erfinder Hermann Henschel, der verstorbene FDP-Politiker und Brandenburger-Dom-Förderer Otto Graf Lambsdorff, der Nestor des Naturschutzes in der DDR, Kurt Kretschmann, und Tagesschau-Sprecher Jens Riewa.

Zwischenzeitlich haben sich bereits aufgenommene „Brandenburger Köpfe“ gemeldet und ihre Liebeserklärung an das Land übermittelt, so Countertenor Jochen Kowalski, „Oderflut-General“ Hans Peter von Kirchbach und Fußball-Nationalspieler Andreas Thom.

Am Preisausschreiben haben sich rund 350 Bürgerinnen und Bürger beteiligt. Unter Ausschluss des Rechtswegs wurden die Gewinner gezogen. Sie werden in Kürze benachrichtigt.