www.stk.brandenburg.de
Fototermin

Pfefferkuchenhaus für Potsdamer Integrationskindertagesstätte

veröffentlicht am 12.12.2011
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

einer guten Tradition folgend übergeben Mitarbeiter des brandenburgischen Bäckerhandwerks vom Institut für Getreideverarbeitung Potsdam (IGV) in der Vorweihnachtszeit wieder ein großes Pfefferkuchenhaus an Ministerpräsident Matthias Platzeck. Der Regierungschef wird es in diesem Jahr an die Integrationskindertagesstätte im Potsdamer Oberlinhaus weiterreichen.

Medienvertreter sind herzlich zum Fototermin eingeladen am

Dienstag, 13.12.2011, 13.00 Uhr
Staatskanzlei, Pressefoyer (Blaue Wand)

Die Integrationskindertagesstätte im Potsdamer Oberlinhaus bietet Platz für rund 80 Mädchen und Jungen mit und ohne Behinderung im Alter von 2 Jahren bis zum Schuleintritt. Gemeinsames, gleichberechtigtes Lernen und Fördern stehen dort im Vordergrund. In dieses Konzept eingebunden sind auch Logopäden, Ergotherapeuten sowie Ärzte. Das Oberlinhaus als Träger ist ein diakonisches Unternehmen mit den Schwerpunkten Rehabilitation, Bildung und Gesundheit. Die Tagesbetreuung von Kindern mit Behinderungen im Oberlinverein hat eine lange Tradition, die bereits 1871 mit der Eröffnung einer „Kleinkinderschule“ begann.

Das rund 25 Kilogramm schwere Pfefferkuchenhaus wurde von Bäckerlehrlingen des IGV hergestellt. Das Backwerk wird Platzeck vom IGV-Geschäftsführer Peter Kretschmer und Lehrlingen überreicht.