www.stk.brandenburg.de

Kinder-Uni auf dem Land – Platzeck zeichnet Dorfakademie Höhenland als Demografie-Beispiel aus

veröffentlicht am 24.11.2011

Die Dorfakademie Höhenland des Vereins „Landblüte“ aus Wölsickendorf-Wollenberg ist das Demografie-Beispiel des Monats November. Ministerpräsident Matthias Platzeck überbrachte heute im Rahmen seines Arbeits- und Informationsbesuches im Landkreis Märkisch-Oderland die Auszeichnung. Mit der 2009 nach dem Vorbild von „Kinder-Unis“ gegründeten Dorfakademie hat der Verein Neuland beschritten und für Kinder und Jugendliche ein breit gefächertes Bildungsangebot auf dem Land bereit gestellt.  


Platzeck lobte das große Engagement der Vereinsmitglieder. „Die Devise des Vereins ‚Veränderung durch Handeln’ bringt es auf den Punkt. Die Herausforderungen des demografischen Wandels können nur gemeistert werden, wenn die Menschen vor Ort selbst die Initiative ergreifen und ihr Lebensumfeld mit gestalten. Die Dorfakademie zeigt beispielhaft, wie auch im ländlichen Raum durch Aktivierung der eigenen Ressourcen attraktive und für alle erreichbare Bildungsmöglichkeiten angeboten werden können. Die Beschäftigung mit vielen regionalen Themen stärkt darüber hinaus die Heimatverbundenheit. Das ist ein wichtiger Ansatz, um junge Leute zum Bleiben zu motivieren.“


Platzeck dankte der Vereinsvorsitzenden Ingrid Seiffarth für ihr unermüdliches Engagement, von dem die gesamte Dorfgemeinschaft profitiere: „Durch das Projekt Dorfakademie ist das Zusammengehörigkeitsgefühl  gewachsen – zum Wohle aller.“ Die Wölsickendorfer Initiative hat sich inzwischen bundesweit herumgesprochen: Die Dorfakademie ist als einer von drei Finalisten für die Kategorie „Alltagshelden“ des Deutschen Bürgerpreises 2011 nominiert. Platzeck: „Für die Entscheidung am 29. November in Berlin drücke ich fest die Daumen.“


Das Angebot der Dorfakademie reicht von berufsbezogenen Vorträgen über naturwissenschaftliche Workshops, heimat- und naturkundliche Veranstaltungen bis hin zu Bewerbungstraining und Hausaufgabenhilfe. Dozenten sind Ehrenamtler aus der Region mit unterschiedlichem beruflichem Hintergrund. Auch für Erwachsene gibt es Seminare und Vorträge. Inzwischen nutzen 600 bis 800 Menschen jährlich das Angebot, das 60 Veranstaltungen umfasst.


Unabdingbar für die Arbeit des Vereins ist die gute Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern, so den Grundschulen der Region, der Stephanus-Stiftung, der Stiftung Sozialpädagogisches Institut „Walter May“ und der Gemeinde Höhenland, die das Gutshaus Wölsickendorf unentgeltlich bereit stellt.


Das Demografie-Beispiel für November ist ein weiteres Projekt auf dem „Marktplatz der Möglichkeiten“, mit dem die Staatskanzlei bereits im dritten Jahr innovative, beispielgebende Initiativen im Umgang mit den Folgen des demografischen Wandels vorstellt. Die jeweiligen Demografie-Beispiele des Monats werden im Rahmen des Internetauftritts „Marktplatz der Möglichkeiten“ unter www.demografie.brandenburg.de veröffentlicht.