www.stk.brandenburg.de

Platzeck in Kroatien eingetroffen

Brandenburg präsentiert sich am Tag der Deutschen Einheit in Zagreb

veröffentlicht am 02.10.2011
Mediendinner in der Residenz des deutschen Botschafters in Zagreb -Foto zum Download

Ministerpräsident Matthias Platzeck ist heute Mittag zu einem dreitägigen Kroatien-Besuch in Zagreb eingetroffen. Anlass seines Besuchs ist die Landespräsentation Brandenburgs in Zagreb im Rahmen der Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit. Zudem wird Platzeck politische Gespräche mit der kroatischen Staatsspitze führen. „Brandenburg wird sich mit einem umfangreichen Programm in Zagreb als weltoffenes Land darstellen, das eine große kulturelle Tradition besitzt, in zukunftsstarken Wirtschaftsfeldern gut aufgestellt und ein sympathischer Gastgeber für Touristen ist“, sagte Platzeck in Zagreb, der Hauptstadt des künftigen EU-Mitglieds Kroatien.

Gleich nach der Ankunft in Kroatien fuhr die Delegation in das ostkroatische Vukovar. In Anwesenheit des Ministerpräsidenten übergab der Intendant des Deut-schen Filmorchesters Babelsberg, Klaus-Peter Beyer, dort einen symbolischen Scheck in Höhe von 10.000 Euro. „Wir stellen den Erlös eines Konzerts zur Verfügung, um einen Hektar Ackerland von Minen aus dem Balkankrieg räumen zu lassen, damit dort ökologische Landwirtschaft betrieben werden kann“, so Beyer. Platzeck würdigte diese Spende als „Geste der Freundschaft, die zeigen soll, dass auch in diesem vom Bürgerkrieg Anfang der 90er Jahre am schwersten geschädigte Teil Kroatiens Zukunft gestaltet werden kann. Europa ist eine Gemeinschaft, und dies soll hier verdeutlicht werden“, so Platzeck. Brandenburg werbe zudem mit seiner Expertise in Sachen „ökologische Landwirtschaft“ für diesen Wirtschaftszweig.

Um mögliche Zusammenarbeit wird es auch bei einem Treffen von Vertretern des Medienboard BerlinBrandenburg, FilmFestival Cottbus und Studio Babelsberg mit kroatischen Medienunternehmen am heutigen Abend (Sonntag) gehen. Insgesamt 50 kroatische Gäste werden zu einem Gedankenaustausch über Ko-Produktionen mit Vertretern der berlin-brandenburgischen Film- und Fernsehbranche zusammenkommen.

Neben dem Ministerpräsidenten nehmen auch Bildungsministerin Martina Münch, Kulturministerin Sabine Kunst, Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger und Wirtschaftsstaatssekretär Henning Heidemanns an der Landespräsentation in Zagreb teil. Sie werden in Fachgesprächen etwa zu „Erneuerbare Energien“, zur „Ökologischen Landwirtschaft“ und zum „Reiseland Brandenburg“ die Vorzüge Brandenburgs darstellen. Weiterhin werden brandenburgische Unternehmer einer parallel reisenden Delegation mit kroatischen Unternehmern wirtschaftliche Kooperationsmöglichkeiten ausloten.

Der Höhepunkt des Veranstaltungsreigens wird der morgige Empfang des deutschen Botschafters und des Ministerpräsidenten für rund 1.000 Gäste sowie das anschließende Film-Live-Konzert des UFA-Klassikers „Metropolis“ sein. Die musikalische Begleitung des Films wird durch das Deutsche Filmorchester Babelsberg (DFO) und das Kroatische Rundfunk-Symphonieorchester gemeinsam erfolgen.

Rund 40 Teams mit Jugendlichen aus Brandenburg, Polen, Österreich und Zagreb kämpfen ebenfalls ab morgen beim Turnier „Straßenfußball für Toleranz“ um den von Jugend- und Sportministerin Münch gestifteten Pokal.

Nach Vorgängerveranstaltungen zum Tag der deutschen Einheit in London 2006 und Warschau 2008 wendet sich Brandenburg in diesem Jahr mit Kroatien einem Land zu, das kurz vor seiner Aufnahme in die Europäische Union steht.