www.stk.brandenburg.de

Brandenburg zeigt in Zagreb, Bonn und Berlin Flagge

veröffentlicht am 29.09.2011
Das Land Brandenburg präsentiert sind zum diesjährigen Tag der Deutschen Einheit mit vielfältigen Programmen in der kroatischen Hauptstadt Zagreb, der Bundesstadt Bonn und der Bundeshauptstadt Berlin.

Höhepunkt ist die Landespräsentation vom 2. bis 4. Oktober in Zagreb, an der neben Ministerpräsident Matthias Platzeck weitere Mitglieder der Landesregierung teilnehmen werden. In einer Videobotschaft hatte Platzeck betont: „Wir werden unser Brandenburg als weltoffenes Land darstellen, das eine große kulturelle Tradition besitzt, in zukunftsstarken Wirtschaftsfeldern gut aufgestellt und ein sympathischer Gastgeber für Touristen ist.“ Ziel des umfangreichen Programms ist es auch, vor der Aufnahme Kroatiens in die Europäische Union in dem osteuropäischen Land einen Überblick über die Transformationserfahrungen Brandenburgs zu geben. Zu den Programm-Highlights zählen ein Empfang des Ministerpräsidenten und des deutschen Botschafters zum Tag der Deutschen Einheit und ein Film-Live-Konzert mit dem Deutschen Filmorchester Babelsberg.

Brandenburg auf ganz andere Weise entdecken können die Gäste der Ländermeile vom 1. bis 3. Oktober beim Einheitsfest in Bonn. So wirbt der Fläming bereits für den 112. Deutschen Wandertag im kommenden Jahr. Auf dem Erlebnismarkt werden alle fündig, die auf hohe Qualität, auf „Bio“, „Regio“ und auf das Besondere setzen. Fisch aus dem Oderbruch, Fruchtsäfte aus Hohenseefeld, Biere aus Neuzelle werden ebenso angeboten wie Kartoffel-, Brot- und Schinkenspezialitäten auf „märkische“ Art. Als musikalisches Dessert können sich Gäste auf die Schülerinnen und Schüler des Carl-von-Ossietzky-Gymnasiums Bonn freuen, also auf klangvolle Unterstützung aus der Potsdamer Partnerstadt und auf die havelländische Band LOS RAPIDOS. Das Jugendblasorchester im Musikverein Ziesar nimmt an der Festparade „Freu dich, Deutschland“ teil. Der stellvertretende Ministerpräsident, Finanzminister Helmuth Markov, und eine Bürgerdelegation - 15 ehrenamtlich tätige Übungsleiter aus Sportvereinen – vertreten Brandenburg bei den offiziellen Veranstaltungen in Bonn.

Der Nordwesten Brandenburgs repräsentiert das Land beim traditionellen Tag der offenen Tür am 3. Oktober von 11.00 bis 18.00 Uhr in der Vertretung des Landes beim Bund in Berlin. Die Bevollmächtigte des Landes beim Bund, Staatssekretärin Tina Fischer, und die Kommunen Perleberg, Wittenberge und Karstädt freuen sich auf die Gäste in der Bundeshauptstadt. Die Prignitzer haben vielfältige kulinarische und kulturelle Spezialitäten mitgebracht. So schenkt das Brauhaus „Alte Ölmühle” aus Wittenberge sein „Herzbräu” -Bier aus und die Agrargenossenschaft Quitzow präsentiert ihr eigens hergestelltes Rapsöl. Die Region als Reiseziel wird durch den Tourismusverband Prignitz nahe gebracht. Er wirbt beispielsweise für Elberadweg, die Elbtalaue, aber auch für Naturtourismus mit Entspannung in der Region. Höhepunkte der Präsentation werden die Vorstellung der Elblandfestspiele und der „Lotte-Lehmann-Akademie” sein. Hier können sich die Besucher auf Klänge aus Musical, Oper und Operette freuen. Das Live Sound Orchester der Kreismusikschule wird den Tag musikalisch umrahmen. Dreimal täglich, um 12.00, 14.00 und 16.00 Uhr werden Führungen durch das Haus angeboten.