www.stk.brandenburg.de

Platzeck: Rahmenbedingungen für Fachkräfte müssen stimmen

veröffentlicht am 17.09.2011
Für Ministerpräsident Matthias Platzeck liefert das Prenzlauer Industriefest Arbeitnehmern und Arbeitgebern einen guten Überblick über die Chancen des Arbeitsmarkts und über das Fachkräfteangebot in der Uckermark. „Die Messe ermöglicht wertvolle Einblicke in die Unternehmen der Region und hilft dabei, Angebot und Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt passgenauer zusammen zu bringen“, sagte Platzeck zum Auftakt des 5. Prenzlauer Industriefestes am Samstag.

In diesem Zusammenhang rief Platzeck die Unternehmen zur Schaffung von geeigneten Rahmenbedingungen für die Fachkräfte-Sicherung auf. „Die betriebliche Ausbildung ist der Königsweg, um Fachkräfte zu gewinnen. Daneben haben faire Löhne, eine Festanstellung nach der Ausbildung und eine qualifizierte Weiterbildung für Nachwuchskräfte eine zentrale Bedeutung“.

Platzeck appellierte ferner an Jugendliche, die gesamte Vielfalt des Lehrstellenangebots im Blick zu haben und sich nicht nur auf einen Traumberuf zu konzentrieren. Der Ministerpräsident richtete auch einen Appell an Arbeitssuchende: „Informieren Sie sich über die Chancen und Perspektiven in der Region, rennen Sie den Unternehmen die Türen ein, sie stehen Ihnen nämlich sperrangelweit offen“.

Im Landkreis Uckermark waren Ende August etwa 600 Jugendliche auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz. Zum gleichen Zeitpunkt waren allerdings 340 Ausbildungsplätze noch nicht vergeben.