www.stk.brandenburg.de

Platzeck zur „Hörprobe“ in der Havelseeregion

veröffentlicht am 19.08.2011
Zur gestrigen so genannten Hörprobe mit Bürgermeistern der Havelseeregion erklärt Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck:

„Ich bin überzeugt, dass weitere Optimierungen bei den in der Fluglärmkommission gefundenen Routen denkbar sind. Eine Umfliegung der Havelseen ist möglich und würde viel zur Beruhigung einer ganzen Region beitragen. Auch bei anderen Routenführungen scheinen zusätzliche positive Effekte erreichbar. Für alle neu diskutierten Routenvorschläge gilt aber, dass sie sicher und technisch machbar sein müssen sowie zu keinen zusätzlichen Neubelastungen an anderer Stelle führen dürfen.

Ich bin zuversichtlich, dass weitere Verbesserungen erreicht werden können, wenn die Flugrouten, die Lotsenarbeit und das Bahnenmanagement der Flughafengesellschaft noch besser aufeinander abgestimmt werden. Ziel muss es dabei sein, so oft wie möglich nur eine Start- und Landebahn zu benutzen, um die Anwohner zusätzlich zu entlasten. Dafür werde ich mich weiter einsetzen.“