www.stk.brandenburg.de

Verantwortungsvolles Wirken für den Frieden

veröffentlicht am 18.08.2011
Ministerpräsident Matthias Platzeck hat dem Einsatzführungskommando der Bundeswehr hohe Professionalität bescheinigt. Beim Festakt zum 10-jährigen Jubiläum des Kommandos sagte er heute in Geltow: „Der Ruf der Bundeswehr im Ausland ist nicht ohne Grund hervorragend. Die gelungene Einsatzführung, die gute Kommunikation wirken nachhaltig vor Ort im Konflikt.“

Platzeck erinnerte daran, dass das vor zehn Jahre neu geschaffene Führungskommando bereits wenige Wochen nach Indienststellung gefordert war, als am 11. September 2001 die Terroranschläge von New York die Welt erschütterten. Der Ministerpräsident wörtlich: „Die internationale Bedrohungslage hatte sich verändert, die sicherheitspolitischen Rahmenbedingungen verschoben und Deutschlands militärische Unterstützung im Konflikt wurde von den Bündnispartnern zunehmend mehr eingefordert.“ Platzeck fügte hinzu: „Eine Verteidigungs- und Bündnisarmee war die Bundeswehr immer. Heute aber ist sie auch eine Armee im Einsatz aus anderen Notwendigkeiten heraus.“

Der Ministerpräsident betonte: „Dass das Einsatzführungskommando, das wie vielleicht kein anderes Kommando für die veränderten Rahmenbedingungen und den Wandel der Bundeswehr steht, vor zehn Jahren pünktlich zum 10-jährigen Jubiläum unseres Landes hier in die Landeshauptstadt kam, war besonders passend. Hatten doch die Menschen in Brandenburg selbst gewaltige persönliche Veränderungen angenommen und gemeistert. Von hier aus kann das Einsatzführungskommando aus der Region im Herzen Europas in alle Welt wirken. Ich weiß, dass die Bundeswehr hier in Geltow, in Potsdam und in ganz Brandenburg sehr gut verankert ist.“