www.stk.brandenburg.de

20 Jahre Olympiastützpunkt: Spitzensport und
Nachwuchsleistungssport zwei Seiten einer Medaille

veröffentlicht am 14.08.2011

14.08.2011 - Ministerpräsident Matthias Platzeck hat anlässlich des 20. Jahrestages des Olympiastützpunktes Brandenburg ein Festhalten am Schule-Leistungs- sport-Verbundsystem bekräftigt. In seiner heute veröffentlichten Videobotschaftverwies Platzeck darauf, dass nur durch das Zusammenwirken von Spitzensport und Nachwuchsleistungssport als zwei Seiten einer Medaille die „sportliche Erfolgsgeschichte von Brandenburg“ geschrieben werden konnte. Daran habe der Olympiastützpunkt Brandenburg einen sehr großen Anteil. Sein Anspruch und der von Trainern und Betreuern sei die Weltspitze. .

Wörtlich heißt es: „Zu unserem sportlichen Erfolg gehört auch das bundesweit geschätzte Schule-Leistungssport-Verbundsystem. Ein System, das nicht unter-ordnet, sondern schulische und sportliche Ausbildung ideal vereint. Daran werden wir festhalten. Das garantiere ich.“ Weiter erinnerte Platzeck an die sportlichen Erfolge von Brandenburger Sportlerinnen und Sportlern bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften oder die Siege der Fußballerinnen von Turbine Potsdam. „Sie alle mehren den guten Ruf unseres Landes. Brandenburg ist ein Sportland. Darauf sind wir stolz.“

Brandenburg habe sich zudem auch zu einem Austragungsland für wichtige natio-nale wie internationale Sportereignisse gemausert, sagte Platzeck und nannte unter anderem den Eurospeedway Lausitz mit der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft sowie den Beetzsee bei Brandenburg/Havel als Austragungsort von Kanu- und Ruderregatten. Erst kürzlich habe der Bund Deutscher Radfahrer die Meisterschaften auf der Bahn für 2012 nach Frankfurt (Oder) vergeben. „All diese Ereignisse bedeuten Werbung, gute Werbung für unser Land.“