www.stk.brandenburg.de

Platzeck und Münch überreichen Preise für Nachwuchsmusiker

Empfang des Ministerpräsidenten zum Landeswettbewerb „Jugend musiziert“

veröffentlicht am 27.06.2011
Wann: Dienstag, 28. Juni 2011, 15.00 bis 17.00 Uhr
Wo: Staatskanzlei, Brandenburg-Saal, Heinrich-Mann-Allee 107, Potsdam
Was: Ministerpräsidenten Matthias Platzeck empfängt in Anwesenheit von Bildungsministerin Martina Münch die brandenburgischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“. Gemeinsam verleihen sie die Sonderpreise des Landes.

Der 48. Bundes­wettbewerb „Jugend musiziert“ endete am 16. Juni . Insgesamt 2.300 Amateure hatten sich für den Wettbewerb qualifiziert. Davon erhielten 352 einen 1. Bundespreis, 538 einen 2. und 655 einen 3. Bundespreis. Aus Brandenburg beteiligten sich 87 junge Musikerinnen und Musiker, zwei von ihnen erhielten einen 1. Preis: Elisa-Frederike Stein aus dem Landkreis Barnim siegte in der Kategorie „Gesang-Sopran“, das Duo aus dem Potsdamer Alexander Psavke (Violine) und dem Magdeburger Konstantin Bruns (Violoncello) gewann in der Kategorie „Streicher-Ensemble, gemischte Besetzung“. Brandenburger Ensembles und Solisten holten insgesamt acht 2. und dreizehn 3. Preise. Der Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ findet seit 1963 jährlich statt. Ihm gehen Regional- und Landeswettbewerbe voraus. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche bis 20 Jahre im Bereich der Instrumentalmusik und bis zu 27 Jahre im Bereich Gesang.

Weitere Informationen zum Wettbewerb: jumu-brandenburg.de