www.stk.brandenburg.de

Platzeck empfängt australischen Botschafter

Gedenken an den märkischen Forscher Leichhardt

veröffentlicht am 26.04.2011
Ministerpräsident Matthias Platzeck empfängt am heutigen Dienstag in der Potsdamer Staatskanzlei den Botschafter Australiens in Deutschland, Peter Tesch. In dem Gespräch geht es um Aktivitäten zum Gedenken an den Australienforscher Ludwig Leichhardt, der am 23. Oktober 1813 im brandenburgischen Trebatsch (Landkreis Oder-Spree) geboren wurde. Eine Arbeitsgruppe hat bereits erste Überlegungen zur Gestaltung der Feierlichkeiten zum bevorstehenden 200. Geburtstag entwickelt.

Leichhardt erforschte bei mehreren Expeditionen das Innere Australiens. 1848 brach er zu seiner zweiten Expedition auf, seitdem fehlt von ihm aber jede Spur. In Australien genießt der Forscher höchstes Ansehen.


An ihn erinnert wird in seinem Geburtsort Trebatsch, wo 1988 das Ludwig-Leichhardt-Museum eingerichtet wurde. Träger ist die Ludwig-Leichhardt-Gesellschaft Trebatsch. Darüber hinaus hat die Gemeinde einen elf Kilometer langen Leichhardt-Rundwanderweg angelegt und veranstaltet jährlich im Oktober die Leichhardt-Woche in Trebatsch und Goyatz (mit Ludwig-Leichhardt-Gedenklauf und Dorffest).

Fotografen sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen.

Wann: Dienstag, 26. April, 15.00 Uhr
Wo: Staatskanzlei, Haus 12, Büro des Ministerpräsidenten, Heinrich-Mann-Allee 107, 14473 Potsdam

Wichtiger Hinweis für Redaktionen:


Bilder vom Empfang mit Peter Tesch können im Zusammenhang mit dieser Pressemitteilung am Dienstag ab 16.30 Uhr von www.presse.brandenburg.de kostenlos heruntergeladen und veröffentlicht werden.