www.stk.brandenburg.de

Platzeck: Logistikbranche braucht grüne Wende

veröffentlicht am 07.04.2011
Ministerpräsident Matthias Platzeck macht sich für eine „grüne Wende“ in der Logistikbranche stark. Auf der 2. Branchenkonferenz „Green Logistics“ sagte Platzeck heute in Potsdam: „Umweltschonender Transport ist Ressourcen schonend. Es lohnt sich auch betriebswirtschaftlich, auf nachhaltige Lösungen zu setzen.“ Er appellierte an die Bundespolitik, „die die Mittel und politischen Möglichkeiten hat, die Weichen der alternativen Verkehrsadern richtig zu stellen“.

Platzeck verwies darauf, dass die Hauptstadtregion schon heute eine Top-Adresse für die Logistikbranche ist. Sie sei ein wichtiges Drehkreuz zwischen Ost- und Westeuropa, und die Bedeutung werde noch zunehmen. Umso wichtiger sei es, dass sich immer mehr Unternehmen Fragen nach Umwelt und Nachhaltigkeit stellten.

Angesichts von Kapazitätsgrenzen im Straßenverkehr betonte Platzeck die Notwendigkeit, über Verlagerungsmöglichkeiten von Transporten auf Schiene oder Wasserwege nachzudenken. „Klimapolitisch ist das schon lange unser Ziel. Doch jetzt wird der Druck von vielen Seiten allmählich groß genug, um die nötigen Innovationen voranzutreiben.“ Hier sei vor allem die Bundespolitik gefragt.