www.stk.brandenburg.de

Bürgerbus-Pionier "Ehrenamtler des Monats“ März

veröffentlicht am 17.03.2011
Der Mitbegründer des Vereins Bürgerbus Hoher Fläming, Andreas Klemm, ist heute als „Ehrenamtler des Monats“ März ausgezeichnet worden. Die Ehrung nahm der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Albrecht Gerber, in Bad Belzig vor. Dabei würdigte der Staatssekretär die Pionierarbeit Klemms für die Mobilität in dünn besiedelten Gebieten. Klemm engagiert sich von Beginn an sowohl als Fahrer als auch in der Vereinsarbeit.

In seiner Laudatio sagte Gerber wörtlich: „Ihrem Organisationstalent und Geschick im Umgang mit den Kolleginnen und Kollegen ist es maßgeblich zu verdanken, dass der Bürgerbus stets einsatzbereit war und ist. Sie haben frühzeitig die Zeichen der Zeit erkannt und sich mit hoher Einsatzbereitschaft für mobile Alternativen eingesetzt.“ Brandenburg brauche angesichts des demografischen Wandels solche Menschen mit Einfallsreichtum, Engagement und Selbstlosigkeit. Gerber wörtlich: „Andreas Klemm denkt mit und packt an.“

Der Bus ist seit 2006 auf Strecken in der ländlichen Region zwischen Bad Belzig, Niemegk und Wiesenburg unterwegs, die vom öffentlichen Linienverkehr nicht abgedeckt werden. 2010 wurden erstmals über 2000 Fahrgäste befördert. Seit 2006 nutzten insgesamt etwa 7500 Menschen das Angebot.

Klemm erhielt als Anerkennung für sein Engagement die Dankesurkunde des Ministerpräsidenten und einen hochwertigen Füllfederhalter mit der Gravur „Engagiert für Brandenburg“. Die Staatskanzlei ehrt besonders verdienstvolle Ehrenamtler seit September 2007. Klemm wurde mit der 41. Auszeichnung gewürdigt.