www.stk.brandenburg.de

Gemeinsamer Gesprächsabend

veröffentlicht am 21.02.2011

Brandenburger Stipendiaten und Mentoren der Roland Berger Stiftung treffen Ministerpräsident Matthias Platzeck zum gemeinsamen Gesprächsabend im Krongut Bornstedt

Roland Berger: "25 begabte Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien in Brandenburg fördern wir bereits mit dem Roland Berger Schülerstipendium "Fit für Verantwortung". Weitere 15 Plätze sind derzeit ausgeschrieben."

Ministerpräsident Matthias Platzeck: „´Kein Kind zurücklassen – gute Bildung für alle´, das ist das Credo unserer Landesregierung“


25 Brandenburger Stipendiaten der Roland Berger Stiftung zusammen mit ihren Mentoren und Stifter Roland Berger hatte Ministerpräsident Matthias Platzeck am Montagabend auf Krongut Bornstedt zu einem Gesprächsabend eingeladen. Die Kinder und Jugendlichen zwischen acht und 19 Jahren sind ausnahmslos besonders begabte und engagementbereite Schüler, die aus sozial benachteiligten Familien stammen.

"Die Stipendiaten machen erstaunliche Fortschritte in kürzester Zeit", sagte Roland Berger, "und ich freue mich sehr, dass wir noch 15 weitere Stipendiaten aus Brandenburg aufnehmen werden, die sich bis Ende Februar bei uns bewerben können. Ich werde alles daran setzen, die Zahl der Stipendien für Brandenburg noch weiter zu erhöhen, denn diese bemerkenswerten jungen Menschen sind jeden Einsatz wert."

Ministerpräsident Platzeck würdigte das zivilgesellschaftliche Engagement der Roland Berger Stiftung: „Ich bin sehr dankbar, dass Menschen wir Roland Berger unsere Bildungsförderung unterstützen. Das Programm ist eine über mehrere Jahre andauernde Begleitung bis zum Abitur. Dabei steht nicht nur die schulische, sondern auch die persönliche Entwicklung im Mittelpunkt. Es ist nicht hoch genug einzuschätzen, dass auf diesem Weg auch Kindern, die nicht immer optimale Rahmenbedingungen vorfinden, Chancen für ein erfolgreiches und sinnerfülltes Leben eröffnet werden. Ich danke den Mentorinnen und Mentoren, die die Mädchen und Jungen dabei ehrenamtlich unterstützen.“

Wissensvermittlung, Persönlichkeitsentwicklung, Werteorientierung und die persönliche Betreuung durch einen ehrenamtlichen Mentor sind die tragenden Säulen des Roland Berger Schülerstipendiums, das sich gezielt an Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien ab der ersten Klasse Grundschule richtet. Jeder Stipendiat erhält einen individuellen Förderplan, der auf seine jeweiligen Stärken und Bedürfnisse abgestimmt wird. Der Mentor ist für die Kinder und Jugendlichen Vertrauensperson und begleitet sie als Mittler zwischen Elternhaus, Schule bis zum Schulabschluss – in der Regel das Abitur. In Brandenburg begleiten derzeit 22 Mentoren im Alter zwischen 22 und 78 aus den verschiedensten Berufen die Roland Berger Stipendiaten.

Roland Berger: "Die Bereitschaft der Menschen in unserer Gesellschaft, sich für diese Kinder und Jugendlichen zu engagieren, ist außerordentlich hoch – aber man muss sie auch wertschätzen. Ich sehe hier ein Zukunftsmodell zivilgesellschaftlichen Engagements."

160 Schülerinnen und Schüler nehmen derzeit am Roland Berger Schülerstipendium "Fit für Verantwortung" teil. Sie stammen aus Bayern, Berlin, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen. In diesen Tagen wird das Programm mit 50 weiteren Plätzen erstmals auch in Baden-Württemberg ausgeschrieben. 150 weitere Kinder und Jugendliche werden im Roland Berger Schülerstipendium "FairTalent" in Hessen, Sachsen und Thüringen gefördert, das von der Deutschen Bank ermöglicht wird.

Die Freie Universität Berlin begleitet die Roland Berger Schülerstipendien wissenschaftlich, sodass die Wirkung jeder einzelnen Bildungsmaßnahme bewertet und weiterentwickelt werden kann.

Nähere Informationen zum Roland Berger Schülerstipendium "Fit für Verantwortung" sowie zur aktuellen Ausschreibung in Brandenburg finden Sie auf rolandbergerstiftung.org.

Die Roland Berger Stiftung ist eine rechtsfähige öffentliche Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in München. Sie wurde von Prof. Dr. h.c. Roland Berger am 27. März 2008 gegründet. Die Roland Berger Stiftung ist mit einem Stiftungskapital von zunächst 50 Millionen Euro aus dem persönlichen Vermögen des Stifters dotiert und verfügt über einen Vorstand und ein Kuratorium.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Roland Berger Stiftung
Barbara Diesner, Pressereferentin
Tel.: 089 / 9230 8631
E-Mail: barbara_diesner@de.rolandberger.com

Mathis Jäger, Referent "Fit für Verantwortung" Brandenburg
Tel.: 030 / 39927 3501
E-Mail: mathis.jaeger@org.rolandberger.com