www.stk.brandenburg.de

Pressefrühstück auf Einladung des Regierungssprechers

Brandenburg vor der „Berlinale“

veröffentlicht am 04.02.2011
Die Berlinale ist für den Medienstandort Brandenburg von erheblicher Bedeutung. Im offiziellen Festivalprogramm der 61. Internationalen Filmfestspiele laufen 17 vom Medienboard Berlin-Brandenburg geförderte Filme, alleine im Wettbewerb sind es acht.

Über Neuigkeiten aus dem „Filmland Brandenburg“ informieren kurz vor Beginn der „Berlinale“:

Henning Heidemanns, Wirtschaftsstaatssekretär des Landes Brandenburg,
Kirsten Niehuus, Geschäftsführerin des Medienboards Berlin-Brandenburg,
Christoph Fisser, Vorstand der Studio Babelsberg AG, Koproduzent von „Unknown Identity“ von Jaume Collet-Serra. Der Film läuft außer Konkurrenz im Wettbewerb.
Andres Veiel, Regisseur des deutschen Wettbewerbsbeitrags „Wer wenn nicht wir“.

Medienvertreter sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen

Mittwoch, 09.02. 2011, 10.30 Uhr (!)
Pressekonferenzraum 150, Staatskanzlei, Potsdam