www.stk.brandenburg.de
Veranstaltungen in der Landesvertretung der nächsten Woche

Abende mit Genuss – Lukullische und musikalische Spezialitäten – Jahrespressekonferenz Choriner Musiksommer

veröffentlicht am 17.11.2017

Landesvertretung Brandenburg, In den Ministergärten 3, 10117 Berlin


 


Montag, 20. November, 18.00 Uhr


Zweiter pro agro-Genussabend -  Netzwerktreffen der Agrar- und Ernährungswirtschaft mit Politik und Medien


Zum Abschluss des Jahresthemas "Handgemacht - mit Lust & Liebe. Genuss made in Brandenburg!" hat der Verband zur Förderung des ländlichen Raums in der Region Brandenburg-Berlin erneut zum Genussabend geladen. Die zahlreichen Geschichten hinter den Manufakturen, Herstellern und Erzeugern im ländlichen Raum sollen so Gesicht und Stimme bekommen. Im Mittelpunkt steht das Handwerk: Köche, Bierbrauer, Seifen- und Whiskeyhersteller sowie Bauern, Imker, Weinbauern, Gerber und Feinkostproduzenten zeigen ihre Fertigkeiten und ihre Produkte. Die Brandenburger Spitzenköche Ronny Pietzner und Matthias Kleber werden regionale Spezialitäten zubereiten. Zudem wird die neue Broschüre über die Direktvermarkter des Landes erstmalig vorgestellt.

Agrarminister Jörg Vogelsänger und der Bevollmächtigte des Landes Brandenburg beim Bund und Beauftragter für Internationale Beziehungen, Staatssekretär Martin Gorholt, sprechen zur Eröffnung Grußworte.


 


Dienstag, 21. November, 10.00 Uhr


Jahrespressekonferenz des Choriner Musiksommers


Der Künstlerische Leiter Christoph Drescher präsentiert das Festivalprogramm der kommenden Saison. Der Kartenvorverkauf beginnt am 1. Dezember. Der ehemalige Bundestagspräsident Wolfgang Thierse stellt das neu gegründete Kuratorium des Choriner Musiksommers vor. Das älteste Musikfestival Brandenburgs wartet jährlich mit Veranstaltungen und Konzerten großer Orchester, Bläserensembles und Chören auf. In diesem Jahr eröffnete erstmals ein polnisches Orchester den Choriner Musiksommer, um auch dessen internationalen Anspruch zu unterstreichen.

Der Bevollmächtigte des Landes Brandenburg beim Bund und Beauftragter für Internationale Beziehungen, Staatssekretär Martin Gorholt, spricht ein Grußwort.


 


Mittwoch, 22. November, 19.00 Uhr


Zehn Jahre Jazzwerkstatt in Berlin und Brandenburg: Konzert


Anfang der 1970er Jahre fanden unter dem Titel Jazzwerkstatt Peitz regelmäßig Konzerte statt. Die Jazzwerkstatt galt bis zum Verbot 1982 als Top Event von Europas Free-Jazz-Elite. Sie hatte auch eine politische Funktion und führte Menschen aus ganz Europa zusammen. Vor einem Jahrzehnt gründete sich der Förderverein Jazzwerkstatt Berlin-Brandenburg neu. Das erste Konzert fand im gleichen Jahr in Berlin statt, und seit 2011 lebt die Tradition der Jazzwerkstatt Peitz wieder auf.

Grußwort:
Martin Gorholt
, Staatssekretär, Bevollmächtigter des Landes Brandenburg beim Bund und Beauftragter für Internationale Beziehungen

Festrede:
Ulli Blobel
, Mitbegründer der jazzwerkstatt

Musik:
Uwe Kropinski SOLO, Uwe Kropinski - guitars & voice
Evan Parker - saxophones, Barry Guy - double bass, Paul Lytton - drums & percussion


 


Medienvertreter sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen. Wir bitten um Anmeldung unter veranstaltungen@lv-bb.brandenburg.de 

Pressemitteilung als PDF (application/pdf 153.1 KB)