www.stk.brandenburg.de
AKTUALISIERT! - Terminhinweise

Landvermessung und Ehrenamts-Jubiläum - Presseveranstaltungen auf Einladung der Regierungssprecher diese Woche

veröffentlicht am 19.09.2017

Staatskanzlei, Presseraum 150, Heinrich-Mann-Allee 107, 14473 Potsdam


Die Vermessung der Welt - Jahresbericht der Landesvermessung und Geobasisinformation


Wann:
Morgen, Mittwoch, 20. September 2017, 09.30 Uhr

Wer:
Innenstaatssekretärin Katrin Lange und der Präsident der Landesvermessung und Geobasisinformation (LGB), Christian Killiches

Was:
Sie erhalten Informationen über die digitalen Angebote der Landesvermessung vom Liegenschaftskataster über die Bodenrichtwerte bis hin zum Energie- und Klimaschutzatlas sowie zum Jahresbericht der Landesvermessung und Geobasisinformation Brandenburg.


Zehn Jahre "Ehrenamtler des Monats" - Zeit für Engagement


Wann:
Freitag, 22. September 2017, 11.30 Uhr

Wer:
Ministerpräsident Dietmar Woidke

Was:
Seit zehn Jahren zeichnet die Landesregierung besonders engagierte Brandenburger als "Ehrenamtler des Monats" aus. Ministerpräsident Woidke zieht eine Bilanz und erläutert den gegenwärtigen Stand der Anerkennungskultur im Land Brandenburg. Es werden folgende „Ehrenamtler des Monats" aus den vergangenen zehn Jahren erwartet:

Robin Miska wurde im Mai 2011 für sein Engagement als Schülersprecher der Regine-Hildebrandt-Schule in Birkenwerder ausgezeichnet. Heute engagiert er sich als Vizepräsident des deutsch-französischen Jugendausschusses, in dem sich deutsche und französische Jugendliche vernetzen, die EU-Politik beraten und begleiten, Städtepartnerschaften unterstützen und Projekte initiieren.

Henriette Hentschel aus Potsdam wurde im März 2016 ausgezeichnet. Sie engagiert sich seit vielen Jahren bei den „Seniorpartners in school" (SiS), deren Brandenburger Landesverband sie 2006 mitbegründete. Der Verein SiS hat sich zur Aufgabe gestellt, in Schulen zur Stärkung eines friedfertigen und toleranten Umgangs junger Menschen untereinander beizutragen, vor allem durch den Einsatz von ehrenamtlichen Mediatoren.

Dennie Rufflett aus Deetz, der im Juni 2015 ausgezeichnet wurde, engagiert sich im Vereinsfußball. Schon als Achtjähriger gründete er mit Freunden seinen ersten eigenen Fußballverein - den 1. FC Trauerberg. In 2005 rief Rufflett den fussballKIDSClub ins Leben gerufen, in dem 300 Kinder aus der weiteren Umgebung betreut werden. Zu den weiteren Höhepunkten des Engagements zählen die inzwischen zur Tradition gewordenen Benefizturniere unter dem Motto „spielend helfen", bei denen prominente Gastmannschaften zu Gunsten diverser sozialer Einrichtungen gegeneinander antreten.

Pressemitteilung als PDF (application/pdf 140.4 KB)