www.stk.brandenburg.de
10. Schusterjungenpokallauf in Calau

Woidke lobt Jugendarbeit der Feuerwehren

veröffentlicht am 29.04.2017

Ministerpräsident Dietmar Woidke hat das große Engagement der Feuerwehren bei der Jugendarbeit gelobt. „Um den Brand- und Katastrophenschutz in Brandenburg zukunftsfest aufzustellen, ist diese Arbeit unverzichtbar", betonte Woidke heute in Calau bei der Eröffnung des 10. Schusterjungenpokallaufs der Jugendfeuerwehren Brandenburgs.


Woidke: „Mein Dank gilt den vielen ehrenamtlichen Jugendwarten und Betreuern in Brandenburg, die sich tagtäglich verantwortungsvoll um die ‚Retter von morgen‘ kümmern. Ihnen ist es auch zu verdanken, dass die Mitgliederzahlen beim Feuerwehrnachwuchs seit mehreren Jahren ansteigen."

Woidke hatte 1.500 Euro für Erinnerungsgeschenke an die Teilnehmer der Jubiläums-Pokalkämpfe bereit gestellt. Woidke: „Ich bin mir sicher: Die spannenden Wettkämpfe werden allen in Erinnerung bleiben. Zudem ist der Schusterjungenpokallauf eine sehr gute Werbung für die Jugendfeuerwehren."

Brandenburg brauche noch mehr Kinder und Jugendliche, die bei den Feuerwehren mitmachen: „Das ist nicht nur eine sinnvolle und interessante Freizeitbeschäftigung. Hier lernen die jungen Leute schon früh, im Team zu arbeiten, Verantwortung für einander und für andere zu übernehmen."

Der Schusterjungenpokal wird seit 2008 ausgetragen. Sein Name rührt von dem einst in Calau weit verbreiteten Schusterhandwerk her. Die Jugendfeuerwehren eifern in den Disziplinen „5x80 Meter Feuerwehrstafette", „Gruppenstafette" und „Löschangriff nass" um die begehrten Pokale.


 

Pressemitteilung als PDF (application/pdf 217.6 KB)