Sachbearbeiter/-in Grundstückswertermittlung

Im Landkreis Spree-Neiße, Dezernat I, Fachbereich Kataster und Vermessung, ist die Stelle als

Sachbearbeiter/-in Grundstückswertermittlung

zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 31.12.2018 in Teilzeit (20 Wochenstunden) zu besetzen.

Zum Aufgabengebiet gehören im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

  • Erarbeitung von Gutachten zur Grundstücksbewertung als Beschlussvorlage für den Gutachterausschuss (GAA),
  • Erarbeitung komplexer fachlicher Stellungnahmen für Behörden und Ämter,
  • Beurteilen und Aufbereiten besonders schwieriger Notarverträge für Preisanalysen,
  • Erarbeitung von Preis- und Grundstücksmarktanalysen,
  • Erteilung von Auskünften in mündlicher und schriftlicher Form,
  • Verwaltungsaufgaben.

Folgende Anforderungen werden gestellt:

  • erfolgreicher Abschluss eines Fachhochschulstudiums (Diplomingenieur(in) (FH) oder Bachelor of Science oder andere staatlich anerkannte Studienabschlüsse) in einem akkreditierten Studiengang der Fachrichtung Geodäsie oder Geoinformatik, Bauwesen, Planungswesen, Architektur, Immobilienwirtschaft, Landwirtschaft oder vergleichbarer Fachrichtungen,
  • fächerübergreifende Kenntnisse einschließlich spezieller Rechtskenntnisse auf dem kom-plexen Gebiet der Grundstückswertermittlung, im Bau-, Planungs- und Grundbuchrecht sowie in der Immobilien- oder Landwirtschaft oder langjährige praktische Erfahrungen in den genannten Bereichen,
  • sicheres Beherrschen mathematisch-statistischer und stochastischer Verfahren zur Daten-aufbereitung und –analyse,
  • Kenntnisse in den Nachweisen des Liegenschaftskatasters und im Umgang mit Geoinformationen,
  • versierter Umgang mit PC-Technik (MS Office, unterschiedliche Anwendersoftware und Berechnungsprogramme)
  • hohe fachliche Beratungskompetenz,
  • gültige Fahrerlaubnis Klasse B.

wünschenswert sind:

  • fundierte und umfassende Kenntnisse sowohl hinsichtlich der Auswertung von Daten aus der Kaufpreissammlung als auch zur Erfassung der für die Bewertung von Grundstücken maßgeblichen wertrelevanten Faktoren,
  • ganzheitliches Denken und Handeln,
  • Verantwortungsbewusstsein, Leistungsbereitschaft, Eigeninitiative, Eigenmotivation,
  • Selbständigkeit, Selbstmanagement, Selbstkontrolle,
  • Zielorientierung und Effektivität, Belastbarkeit, Stresstoleranz, Flexibilität,

Die Stelle ist in die Entgeltgruppe 9c TVöD eingeordnet.


Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit einem Umfang von 20 Wochenstunden.


Aussagefähige und vollständige Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 11.01.2018 an den

Landkreis Spree-Neiße
Haupt- und Personalverwaltung
Heinrich-Heine-Straße 1
03149 Forst (Lausitz)

oder per E-Mail in einer zusammengefassten Datei im pdf-Format mit einer Größe von max. 5 MB an datenaustausch@lkspn.de

Hinweis:
Wir bitten um Verständnis, dass aus Kostengründen Bewerbungsunterlagen nur zurückgeschickt werden können, wenn ein adressierter und ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.
Von der Zusendung von Eingangsbestätigungen und Zwischennachrichten wird abgesehen