Sachbearbeiter/-in Kostensätze

In der Verwaltung des Landkreises Spree-Neiße wurde zum 01. Januar 2007 eine „Serviceeinheit Entgeltwesen“ errichtet. Die Serviceeinheit arbeitet im Rahmen einer vertragli-chen Vereinbarung für die 18 Landkreise bzw. kreisfreien Städte des Landes Brandenburg. Sie führt Kostensatzverhandlungen und Qualitätsprüfungen mit bzw. in teilstationären und stationären Einrichtungen der Behindertenhilfe durch.

Für diese Organisationseinheit ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

Sachbearbeiter/-in Kostensätze

zu besetzen. Die Stelle ist zunächst für 2 Jahre befristet. Gegebenenfalls ist eine Verlängerung des Arbeitsverhältnisses möglich.


Zum Aufgabengebiet gehören im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

  • Vorbereitung und Durchführung von Kostensatzverhandlungen,
  • Erarbeitung von Leistungs-, Vergütungs- und Prüfvereinbarungen,
  • Mitwirkung an Schiedsstellen- und Gerichtsverfahren,
  • Bearbeitung von Grundsatzangelegenheiten der Eingliederungshilfe unter fachlichen und betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten.

Folgende Anforderungen werden gestellt:

  • erfolgreicher Abschluss als Dipl.-Verwaltungswirt/-in (FH), Dipl.-Betriebswirt/-in (FH) , Diplomsozialarbeiter/-in/Sozialpädagogin/Sozialpädagoge (FH) oder Bachelor of Arts Soziale Arbeit sowie
  • gründliche und umfassende Fort- und Weiterbildungskenntnisse in den einschlägigen Fachbereichen (Betriebswirtschaft, Sozialpädagogisch-medizinischer Bereich, Verwaltungs- und Personalwesen), die nicht durch die erworbene Berufsausbildung abgedeckt sind,
  • mehrjährige einschlägige Berufserfahrung in einem Aufgabenbereich der Sozial-, Jugend- oder Gesundheitsverwaltung,
  • umfassende und gründliche Fach- und Anwendungskenntnisse im Bereich der Soft-ware Microsoft Office und fachspezifische Datenbankprogramme,
  • Fähigkeit zur Kommunikation, soziale Kompetenz, zielorientierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise,
  • gültige Fahrerlaubnis Klasse B.

Die Stelle ist bei Erfüllung der Anforderungsvoraussetzungen in die Entgeltgruppe 10 TVöD eingeordnet. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle.

Bei Rückfragen steht Ihnen Herr Müller, Leiter der Serviceeinheit Entgeltwesen, unter der Telefonnummer 03562 986-10310 gern zur Verfügung.

Aussagefähige und vollständige Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis zum 31.01.2018 an den


Landkreis Spree-Neiße
Haupt- und Personalverwaltung
Heinrich-Heine-Straße 1
03149 Forst (Lausitz)


oder per E-Mail in einer zusammengefassten pdf-Datei mit einer Größe von max. 5 MB unter Angabe des Adressaten Haupt- und Personalverwaltung an
datenaustausch@lkspn.de

Hinweis:
Wir bitten um Verständnis, dass aus Kostengründen Bewerbungsunterlagen nur zurückgeschickt werden können, wenn ein adressierter und ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Von der Zusendung von Eingangsbestätigungen und Zwischennachrichten wird abgesehen.