Akademische/r Mitarbeiter/in (Qualifikationsstelle), befristet für fünf Jahre, Teilzeit 50 v.H.

An der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus–Senftenberg ist in der Fakultät für Architektur, Bauingenieurwesen und Stadtplanung im Fachgebiet Computergestütztes Entwerfen in Cottbus zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

 

Akademische/r Mitarbeiter/in (Qualifikationsstelle)

befristet für 5 Jahre, Teilzeit, 50 v.H.; E 13 TV-L

Kennziffer: 60/17

 

Aufgabengebiet:

  • Mitarbeit in der Lehre, einschließlich:
    • Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung und Auswertung von Übungen, Praktika und Prüfungen
    • Erarbeitung und Fortschreibung von Lehrmaterialien, Hilfsmitteln und Aufgabensammlungen
  • Forschungsarbeiten:
    • wissenschaftliche Arbeit im Rahmen der Forschungsschwerpunkte des Fachgebietes
    • Mitarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung von Drittmittelprojekten
    • Vortrags- und Publikationstätigkeit
    • eigene vertiefte wissenschaftliche Arbeit zur Vorbereitung einer Promotion
    • forschungszugehörige administrative Aufgaben

 

Die Lehrverpflichtung im Sinne der Lehrverpflichtungsverordnung beträgt derzeit 4 LVS.

Die Beschäftigung erfolgt mit dem Ziel der Promotion.

 

Voraussetzungen: 

Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Sinne der Entgeltordnung zum TV-L (akkreditierter Master/universitäres Diplom) in der Fachrichtung Architektur; Fundierte Kenntnisse auf den Fachgebieten computergestützter Entwurfsmethoden, Programmierung und vorzugsweise Robotik; Fremdsprachenkenntnisse Englisch (in Wort und Schrift); Fähigkeit zum wissenschaftlichen Arbeiten, Selbständigkeit, Flexibilität und Kommunikationsfähigkeit werden erwartet.

 

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Die BTU Cottbus–Senftenberg strebt in allen Beschäftigtengruppen eine ausgewogene Geschlechterrelation an.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Auf die Vorlage von Bewerbungsfotos wird verzichtet.

                       

Bewerbungen unter Angabe der Kennziffer bis zum 20.01.2018 vorzugsweise per Email an Herrn Professor Vukorep (zusammengefasst in einer PDF-Datei von max. 5 MB) E-Mail: ilija.vukorep@b-tu.de