Studiengang "Öffentliche Verwaltung Brandenburg (LL.B.)"

Der Landkreis Spree-Neiße bietet zum 01. September 2018 folgenden Studiengang an:

Studiengang "Öffentliche Verwaltung Brandenburg (LL.B.)"

Der Bachelorstudiengang umfasst 7 Semester und ist dual aufgebaut. Er besteht aus 5 fachtheoretischen und 2 berufspraktischen Semestern. Die fachtheoretische Studienzeit absolvieren Sie an der Technischen Hochschule Wildau (THW). In den berufspraktischen Studienzeiten lernen Sie unter-schiedliche Fachbereiche der Kreisverwaltung kennen.

Die Schwerpunkte des theoretischen Studiums umfassen folgende Fachgebiete:

  • Allgemeines Verwaltungsrecht, Bürgerliches Recht
  • Staats- und Verfassungsrecht, Kommunalrecht
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Öffentliche Finanzwirtschaft
  • Management, Verwaltungslehre, Organisation, Soziologie und Politologie

Die praktischen Fähigkeiten werden Ihnen in verschiedenen Fachbereichen der Kreisverwaltung Spree-Neiße vermittelt. In der Praxis lernen Sie beispielsweise folgende Aufgabenbereiche kennen: Personalverwaltung, Finanzen, Recht, Ordnung/Sicherheit/Verkehr und Soziales. Geschulte Ausbil-derinnen und Ausbilder unterstützen Sie bei Ihren Praxiseinsätzen.

Einstellungsvoraussetzungen:

  • allgemeine Hochschulreife bzw. die Fachhochschulreife
  • gute Schulleistungen, vor allem in Deutsch und Mathematik
  • ein hohes Maß an Sorgfalt und die Fähigkeit, sicher und geschickt mit Menschen umzugehen
  • ein fundiertes Allgemeinwissen, politisches Interesse, Analyse- und Problemlösefähigkeiten
  • ein gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen
  • Team- und Kooperationsfähigkeit sowie Flexibilität, Selbständigkeit, Belastbarkeit und Leis-tungs- und Lernbereitschaft

Während der gesamten Studienzeit sind Sie beim Landkreis Spree-Neiße im Rahmen einer Studienvereinbarung beschäftigt. Die Vergütung wird zurzeit in Anlehnung der Richtlinie KAV-RL-Bachelorstudium i. d. F. vom 11.12.2015 gezahlt (derzeitiges Bruttoentgelt i. H. v. 1.188,07 € pro Monat).

Dem Bewerbungsschreiben beizufügen sind aussagefähige und vollständige Bewerbungsunterlagen, einschließlich der Kopien der letzten beiden aktuellen Schulzeugnisse und ggf. Nachweisen über Praktika, die im Zusammenhang mit der angestrebten Ausbildung stehen. Gegebenenfalls ist die Kopie des letzten aktuellen Schulzeugnisses nachzureichen.

Dieses Bewerberauswahlverfahren wird durch einen Onlinetest in Trägerschaft des Niederlausitzer Studieninstituts durchgeführt. Dazu ist es notwendig, dass Sie in Ihren Bewerbungsschreiben Ihre E-Mail-Adresse angeben.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 15.01.2018 (Poststempel) an den

Landkreis Spree-Neiße
Fachbereich Haupt- und Personalverwaltung
Heinrich-Heine-Straße 1
03149 Forst (Lausitz)

oder per E-Mail in einer zusammengefassten pdf-Datei mit einer Größe von max. 5 MB unter Angabe des Adressaten Haupt- und Personalverwaltung an

datenaustausch@lkspn.de

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Frau Hobracht, Tel.: 03562/986-11120, E-Mail: l.hobracht-hauptamt@lkspn.de.

Hinweis:
Für die Rücksendung der Bewerbungsunterlagen bitten wir Sie, einen adressierten und aus-reichend frankierten Briefumschlag beizulegen. Bitte haben Sie Verständnis, dass aus Kostengründen keine Eingangsbestätigungen und Zwischennachrichten verschickt werden.